Ethereum - ROCKETCRYPTO
Der Ethereum Beitrag ist auch als Podcast verfügbar …

Ethereum

Eine der bekanntesten kryptischen Währungen ist Ethereum. Sie wurde am 30. Juni 2015 unter seinem Gründer Vitalik Buterin veröffentlicht und besitzt eine Blockchaingröße von etwa 337 Gigabyte. Am 08. August 2015 erreichte Ethereum erstmals einen Wert von 1,33 USD und stieg bis zum 01. Januar 2018 exponeniell auf einen Wert von 747,52 USD an. Bisher sind etwa 100,2 Millionen Ethereums im Umlauf (Stand: Juli 2018), wodurch
Ethereum momentan die zweitgrößte Kryptowährung nach Bitcoin darstellt. Ethereum ist weltweit populär, unter anderem auch, da die Ethereum-Blockchain im Vergleich zu der Bitcoin-Blockchain mehr Funktionen innehat. Umgangssprachlich wird die

Offizielle Seite: https://www.ethereum.org/


Ethereum-Blockchain auch als „Blockchain der nächsten Generation“ bezeichnet. Zum Beispiel ist sie in der Lage, verschiedene Programme, mit Hilfe von Smart Contracts, abzuspielen. Im Sommer 2014, als Ethereum noch auf einem ICO basierte, war man in der Lage für einen Bitcoin, dessen Wert zu diesem Zeitpunkt etwa 600 Dollar betrug, 1.300 bis 2.000 Ethereums zu erhalten. Dadurch wurden mehr als 31.000 Bitcoins eingesammelt, die zu dem Zeitpunkt bereits einen Wert von circa 15 Millionen USD besaßen.

Weitere Funktionen von Ethereum

Dennoch ist man nicht im Stande, bei Ethereum von einer reinen Kryptowährung zu sprechen. Ethereum fungiert gleichzeitig als eine Plattform für Dupps, sogenannte „Distributed Apps“, die aus Smart Contracts bestehen. Ethereum basiert wie Bitcoin auf einem Peer-to-Peer Netzwerk – einem „Personen zu Personen“-Netzwerk – aus Smart Contracts, um Daten auch ohne einen zentralen Server austauschen zu können. Bei sogenannten „Smart Contracts“ handelt es sich um Programme, deren Verwendung zur Folge hat, dass bei Zahlungseingängen keine manuelle
Überprüfung erforderlich ist. Diese Programme werden automatisch ausgeführt, sobald eine im Contract festgelegte Summe Ethereums überwiesen wurde.

Alle Teilnehmer am Netzwerk arbeiten mit der Ethereum-Blockchain als gemeinsame Datenbasis. Jede innerhalb dieser Blockchain ablaufende Transaktion wird auf allen mit der Blockchain verbundenen Geräten gespeichert, wobei die Blockchain permanent die Integrität
der Datenbank prüft. Die Smart Contracts werden meist in der eigens entwickelten Programmiersprache „solidity“ geschrieben, in Byte-Code übersetzt und auf der Ethereum Virtual Machine – kurz: „EVM“ –
ausgeführt. Bei einer EVM handelt es sich um das Betriebssystem von Ethereum. Um ein System auszuführen, muss das Betriebssystem jedoch in Form von Ethereums „bezahlt“ werden, wodurch sich der Wert von Ethereum bildet. Das Betriebssystem verfügt heute über
sogenannte „Zero Knowledge“-Snarks, die die Privatsphäre von Ethereum durch Minimieren der Transparenz deutlich erhöhen. Ethereum basiert auf sich kontinuierlich erneuernden Technologien. Daher bleibt die Beobachtung der Entwicklung in Zukunft voraussichtlich sehr spannend. Ethereum stellt aus diesen Gründen eine der etabliertesten Kryptowährungen dar.

Übersicht bereits kooperierender Firmen mit Smart Contracts auf Ethereum Basis

Offizielles Whitepaper

Ethereum Erklärung

Beitrag mit Bekannten teilen …

Facebook
Google+
Twitter
LinkedIn