Datenverwaltung bei Amazon nun über Blockchain? - ROCKETCRYPTO

Datenverwaltung bei Amazon nun über Blockchain?

Wie aus einem Pressebericht vom 28.11. hervorgeht, möchtedas milliardenschwere Unternehmen Amazon nun eine Blockchain basierte Platform anbieten, die es Menschen ermöglichen soll, eigene Blockchains zu erstellen unddiese zu verwalten.

Uns ist bekannt, dass Amazon die größte GPU Server Farm der Welt besitzt. Dies nutzt der Gigant nun aus, indem er Menschen die Möglichkeit bietet, mit wenig Aufwand eine Blockchain zu erstellen, ohne sie selbst aufsetzten zu müssen.

Dieses Konzept wird AWS genannt und soll am 02.06.19 starten. Das Hauptziel des Unternehmens besteht hierbei darin Menschen dieMöglichkeit zu bieten, mit dieser neuen Technologie arbeiten zu können, ohne professionelle Vorkenntnisse im Programmieren zu haben.

Um an dem AWS-System teilhaben zu können, muss man sich unter folgendem Link bei Amazon registrieren und abwarten, bis man bestätigt wird. Sobald dies geschehen ist, kann man beginnen sein eigenes Netzwerk zu bauen und weitere Member dazu einladen.

Amazon Managed Blockchain übernimmt mit ihren Servern somit das gesamte Management zum Thema Zertifikate, Rechenleistung, Speicherplatz, etc.

Um in die gesamte Thematik einen Einstieg zu bekommen, bietet das Unternehmen verschiedene Möglichkeiten an, sich an diesem Projekt zu beteiligen. Sie haben eine Art Test Version ins Leben gerufen, indem das System auf fünf Mitglieder und zwei Nodes beschränkt ist, während die darauffolgende maximal 30 Mitglieder und zehn Nodes umfassen soll.

Nun ist schlicht und ergreifend bis Juni 2019 abzuwarten, wie sich das Ganze in Zukunft entwickelt.

Beitrag mit Bekannten teilen …

Facebook
Google+
Twitter
LinkedIn
Wissenswertes

Blockchain

Was ist eine Blockchain? Eine Blockchain – zu Deutsch: Blockkette – ist eine Art digitales Kontenbuch, ein sogenannter „Ledger“, dessen Datenstruktur es ermöglicht, Daten zu

Jetzt lesen »