Betrugsmaschen - ROCKETCRYPTO

Über Betrugsmaschen im Kryptowährungsbereich sollte jeder, der mit Kryptowährungen handelt oder diese besitzt, ausreichend informiert sein, da diverse Möglichkeiten von Scam und Diebstahl existieren. Häufig sind Network-Marketing-Systeme in diese Betrugsmaschen involviert.

Network-Marketing Scams

Einen Scam – zu Deutsch: Betrug – erkennt man anhand verschiedenster Faktoren. In den meisten Scams vermarkten Network-Marketing-Unternehmen, häufig sogenannte Mining-Networks, ihre Produkte durch Network-Systeme an ihre Kunden. In Wirklichkeit bleiben die Produkte meist außen vor und der Fokus liegt eindeutig auf dem Vertrieb. Die Network-Marketings basieren meist auf einem binären System oder einem Unilevel-Plan, der bis in die Tiefe reicht.

Je mehr Menschen Mitglied eines solchen Networks sind, desto weniger Ausschüttungen werden meist an die Mitglieder verteilt. Falls eine Partizipation an einem solchen System geplant ist, sollte man hinreichend recherchieren, ob die Ausschüttungen aus einem großen Pool getätigt werden, von dem alle Mitglieder bezahlt werden, oder ob jedes Mitglied einen eigenen Ausschüttungspool besitzt. Denn besitzt jedes Mitglied  einen eigenen Computer, werden die Ausschüttungen richtig pro Konto verteilt.

Man sollte darauf achten, ob die Auszahlungen in regelmäßigen oder unregelmäßigen Abständen getätigt werden. Sollten die Auszahlungen in unregelmäßigen Abständen getätigt werden, ist das ein eindeutiges Anzeichen dafür, dass etwas nicht stimmt.

Informieren sollte man sich im Voraus auch darüber, wo das Unternehmen gemeldet ist. Scams sitzen meist in Staaten wie Panama oder Indonesien, da diese Länder im Vergleich zu Deutschland bei Betrugsmaschen oftmals mildere bis keine Strafen verhängen.

Falls Network-Marketings einen eigenen Coin auf den Markt bringen, sollte der Kunde misstrauischer werden. Hierbei gibt einzig das Unternehmen die Coins aus. Da sie diese jedoch rechtlich nicht verkaufen dürfen, verkaufen sie meist Werbe- oder Schulungspakete, für die der Kunde dann zusätzlich noch über einen bestimmten Zeitraum, der jedoch meist 3 Monate beträgt, eine bestimmte Anzahl an Coins ausgeschüttet bekommt. Coins, die auf diese Art von Unternehmen ausgegeben werden, bezeichnet man als Premined. Sie werden aus dem Nichts geschaffen, jedoch fallen die Nutzer trotzdem oft auf diese Maschen herein. Zwar gibt es gewiss Ausnahmen, jedoch sollte man im Allgemeinen sehr vorsichtig sein. Meist besitzen die Unternehmen mehr als 50% aller Coins um den Wert manipulieren zu können und gegebenenfalls anzuheben oder zu senken, wie es gerade notwendig ist.

Aufgebaut sind diese Systeme meist in verschiedene Stufen:

In der ersten Stufe, die meist dann eintritt, wenn ein Unternehmen an den Start geht, werden beispielsweise „Schulungspakete“ relativ kostengünstig angeboten, damit jeder potenzielle neue Kunde sich den Einstieg leisten kann.

In der nächsten, zweiten Stufe werden die Preise der Pakete angehoben, da die Leader der Network-Marketing-Systeme ausbezahlt werden müssen.

Aufgebaut sind diese Art von Systemen meist pyramidenartig und werden häufig von Social-Media-Influencern, die vorgeben einen guten Lifestyle und finanzielle Freiheit zu besitzen, beworben. Wie man daran bereits erkennen kann, liegt das Hauptaugenmerk dieser Firmen nicht auf den Produkten, sondern dem Rekrutieren von Personen.

Zusammenfassung

Zusammenfassend kann man festhalten, dass Kryptowährungen, welche keinen inhärenten Wert besitzen und lediglich existieren, um dem Unternehmen Vorteile zu bringen, als Scams bezeichnet werden können. Auch Kryptowährungen, deren Kurs hoch ist, können darunter fallen, da die Unternehmen meist über 50% der Anteile besitzen und so den Kurs künstlich in die Höhe treiben.

Wichtig ist zu betonen, dass nicht jedes Network-Marketing-Unternehmen, das einen eigenen Coin heraus gebracht hat, in diese Schiene fällt. Meistens verdienen jedoch nur diejenigen, die das System von Anfang an mit aufgebaut haben. Meist existieren solche Arten von Unternehmen zwischen ein bis drei und drei bis sieben Jahren und viele Menschen verlieren ihr investiertes Geld.

Aus diesem Grund sollte man stets mit Vernunft und Rationalität an solche Systeme herantreten und im Vorhinein sorgfältig prüfen, ob es sich um einen Scam handelt.

Beitrag mit Bekannten teilen …

Facebook
Google+
Twitter
LinkedIn